Referenzen

In der Landeshauptstadt Erfurt wird das Gewässerkataster vom Flussbüro Erfurt bearbeitet. Dabei werden auch alle Einleitungen in die Gewässer erfasst und dokumentiert.

Bildschirmansicht der Datenbank zum Erfurter Gewässerkataster, hier die
Mündung des Schulgrabens in den Eselsgraben im Osten der Landeshauptstadt

Das Gewässerkataster wurde von der Firma Fritz+Frölich Umweltinformationssysteme GmbH programmiert.



Für die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) wurde ein Gewässerpflegeplan für die Gera im Norden und im Süden der Stadt Erfurt erstellt.



Gewässerstadtführung mit Vertretern des
Chinesischen Wasserministeriums (2011)

Gewässerstadtführungen wurden unter anderem 2011 für Mitarbeiter des Wasserministeriums aus China durchgeführt.



Schüler untersuchen die Werra in Obermaßfeld unter Anleitung des Flussbüros Erfurt

In den vergangenen Jahren wurden gemeinsam mit dem BUND Thüringen biologische Gewässeruntersuchungen mit Kindern und Jugendlichen an der Werra und der Gera durchgeführt.



Im Jahr 2010 wurde ein Projekt zur Artenvielfalt im Schulumfeld an der Montessori-Integrationsschule Erfurt durchgeführt.

Der Abschlussbericht als PDF-Datei (1,8 MB)



Für den BUND Hessen wurde 2010 eine Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren einer Salzabwasserpipeline der K+S Kali GmbH von Fulda an die Werra verfasst.



Für den BUND-Bundesverband wurde ein Gutachten zur Auswirkung der Wasserkraftnutzung auf die Fischfauna an einer geplanten Staustufe an der Elbe bei Decin verfasst.



2011 wurden Luftbilder an der Gera, der Nesse und der Werra angefertigt.